Vision

Eine Uhr ist ein intimes Schmuckstück, das zur Persönlichkeit des Besitzers passen muss. Seit der Gründung von DIETRICH konzentriere ich mich darauf, Uhren zu erschaffen, die gleichzeitig ihre Besitzer ansprechen und sie widerspiegeln.

Ich bin mit Leib und Seele Designer, liebe Kurven, bin fasziniert von Geraden und begeistert von Formen. Mein Ziel ist die perfekte Symbiose von Form und Funktion.

Meine Uhren haben ihre eigene Seele und sind für Menschen gemacht, die keine Angst haben, ihre eigene Persönlichkeit auszudrücken.

Das Gesicht hinter DIETRICH

Emmanuel Dietrich wurde 1969 in Besançon, der Wiege der französischen Uhrmacherei, geboren. Ein Teil seiner Familie stammt aus dem Elsass, daher auch der Deutsche Name, der andere Teil hat Schweizer Wurzeln.
Design ist für ihn die Zusammenführung von zwei Welten. So auf der einen Seite der Familie war die Welt der Künstler, auf der anderen die der Kunsthandwerker und Uhrmacher. Und die Liebe zur Schokolade ist auch auf einen seiner Grossväter zurückzuführen, der eine andere typisch Schweizer Laufbahn eingeschlagen hat: Chocolatier!

Bereits als Kind begann er, seine eigene Welt neu zu erfinden. Seither hat er nicht mehr damit aufgehört. Sein immerwährender Drang trieb ihn dazu, seiner eigenen Vision den Objekten, die ihn umgeben, Gestalt zu verschaffen. Jede freie Minute hat er in seinem eigenen, kleinen Atelier verbracht.

Seine erste mechanische Uhr bekam er zum siebten Geburtstag geschenkt, eine Taucheruhr von «Cupillard Rième». Sie war die Initialzündung zu seiner Liebe zur Uhrmacherei. Schnell fand er mit einem Designer der LIP-Uhrenfabrik in Besançon seinen ersten Mentor. Von ihm hat er auch seine zweite Passion: Motorräder.

Das Studium an der Pariser «Ecole Boulle» erweiterte seinen gestalterischen Horizont auf neue Bereiche, auch wenn er im Herzen immer das Kind geblieben ist, das er einmal war. Nach wie vor macht es ihn glücklich, wenn er von seinem nächsten Projekt träumen kann, immer auf der Suche nach der perfekten Symbiose zwischen einer perfekten Linienführung und der optimalen Funktion.

Mit der Gründung der Marke DIETRICH im Jahr 2010 war es eine logische Entscheidung, zur Uhrmacherei zurück zu kehren. Mit DIETRICH hat er sich seine Marke erschaffen, mit der er nun seine eigene Vorstellung einer Markenwelt kreieren kann. Ein Projekt, von dem er sehr lange geträumt hat.

Geschichte

2010: Nach rund 17 erfolgreichen Jahren als Designer für mehrere bekannte Uhrenmarken gründete Emmanuel mit DIETRICH in der Schweiz seine eigene Uhrenmarke. Er hat kein geringeres Ziel, als seine eigene Interpretation einer Uhr mit der ganzen Welt zu teilen.

2012: Im Januar war der erste öffentliche Auftritt von DIETRICH an der GTE in Genf. Hier entdeckte und verliebte sich Ariel Adams, Gründer von ABlogToWatch, in unsere «Snow», eine Uhr speziell für Skifahrer.
Auch an der Baselworld nahm DIETRICH zum ersten Mal Teil.

2013 war das Geburtsjahr der OT, der «Organic Time». Eine Uhr mit starkem Image und einzigartigem Design, durch das DIETRICH seinen Platz in der Uhrenwelt weiter ausbauen konnte.

2014 war DIETRICH wieder an der Baselworld präsent. Der Uhrenmarkt hat sein Interesse an der Marke bestätigt und die Kollektion der OT-Serie wurde eingeführt. Dazu gab es einen ersten Instagram Post von unserem Freund @thehorophile.

2015: Die Marke DIETRICH ist bereits an über 200 Verkaufsstellen weltweit zu finden.

2016: In den Sommerferien auf Korsika wurde eine neue Idee geboren: die Perception. Mit seiner ersten eigenen Komplikation hat DIETRICH zum ersten Mal mit einem mechanischen Uhrwerk eine «relative Sekunde» geschaffen. Ein emotionaler Aspekt, der die Zeit und ihre Wahrnehmung für immer verändern kann.

2017: DIETRICH präsentiert auf der Baselworld seine «Perception». Die Darstellung der Sekunden ist gänzlich anders, als sonst in der präzisen Welt der Uhrmacher üblich. Sie folgt mehr einem «Gefühl» als einem exakten Mass.
Ein weiterer Höhepunkt war für DIETRICH die TC, unserer «Time Companion». Diese Kollektion ist auch eine Hommage an Gérald Genta und seine faszinierende und innovative Uhrenkategorie: Eine sportliche Edelstahluhr mit integriertem Armband.

2018: Die Entscheidung war für DIETRICH nicht einfach, doch ein Ende der OT war besiegelt. Wir verfolgen konsequent das Ziel, dass unsere Uhren «SWISS MADE» sind.

2019: Emmanuel schloss sich mit Charles de Boissard zusammen, um sich fortan wieder mit ganzer Kraft dem Design widmen zu können. Mit seiner langjährigen Erfahrung in der Uhrenindustrie ist ihm der in Zürich lebende Franzose, der mit ihm seine uhrmacherischen Visionen teilt, eine wertvolle Hilfe.
Mit der Vorstellung der DD-1, dem «Dietrich Device Nr. 1» wurde ein neues Kapitel in der Annäherung des Organic Designs der Marke angeschlagen. Die DD hat den selben Geist wie die OT, jedoch mit anderer Herangehensweise und Ausführung: Reifer, aber noch immer verspielt.

The people behind the brand

Emmanuel Dietrich was born in 1969 in Besançon, the cradle of French watchmaking. His family, partly from Alsace – hence the German name – and partly from the Swiss border, was the encounter of two worlds. On one side artists, and on the other artisans and watchmakers of the Jura mountains (one of his grandfather took another typically Swiss path and became a chocolatier).
Emmanuel began to reinvent his universe as a child and never stopped since. His urge to express his own vision of objects all around us led him to spend all his free time in his small workshop. A mechanical wristwatch he received at the age of seven, a pretty “Cuppillard Rième” mini diver’s watch made him fall in love with watchmaking. His first Master was soon a friend of the family, a prototypist at the LIP watch factory in Besançon, who also introduced him to his other passion: motorcycling.
His study at the Boulle school in Paris opened his eyes to many other fields and to the world, but he remains the child he’s always been; happy at the most when dreaming of his next project and searching for the ideal line or the perfect technical solution.
Coming back to watchmaking was a logical decision when he sought to create his own brand and universe, a long-coveted project.
To allow himself to dedicate more time to creation, Emmanuel partnered in 2019 with Charles de Boissard, another Frenchmen of Zürich with complementary skills and a shared vision

History

2010: Emmanuel Dietrich established his eponymous brand DIETRICH, with the objective of sharing his own horological vision after having designed for major brands for 17 years.
2012: First public presentation at the GTE Geneva in January 2012, where a young blogger called Ariel Adam fell in love with the “Snow”, a watch dedicated to Ski. DIETRICH also attended Baselworld for the first time that year.
2013: Creation and development of the Organic Time, a model with a strong image and a singular design language that allows DIETRICH to create its own space within the watch world.
2014: Baselworld 2014 confirmed the market’s interest and made the launch of the collection official. The first Instagram post from our friend @thehorophile
2015: Counterfeits of the OT collection were starting to spread, an undesirable but unavoidable side-effect of the collection’s success.
2016: While on holidays with his family on the seaside of Corsica, Emmanuel Dietrich conceived the first complication of the brand, the Perception. It featured the first-ever “relative seconds” display, conveying the emotional aspect of time.
2017: At Baselworld 2017, DIETRICH presented the Perception and its unique way of displaying the seconds in the way that we feel it, rather than measure it.
2017 also saw the launch of the Time Companion collection, a homage to Gerald Genta and the fascinating category of watches he created: the luxury stainless steel sports watch with an integrated bracelet.
2018: The difficult decision to say goodbye to the Organic Time was taken, in order to pursue the goal of making our watches holistically Swiss Made.
2019: Introduction of the DD-1 (for Dietrich Device Nr. 1), a new chapter in the brand’s organic design approach. The same spirit of the OT but in a very different execution, matured but still playful.

We love proximity.

We all buy watches out of passion because they are great mechanical items telling the time in such a poetical and meaningful way. We wear watches to be part of a community and share values with our friends and the people we encounter. We at DIETRICH love watches because of this. Because we love to share our passion with you.

Updating…
  • Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.